» Newsletter
E-Mail

Format
» Wer ist online?







Sie befinden sich hier:  Startseite / Texte / Sonstiges
» Download Details  

  Die Verschwendung der Zeit

Meine liebe Schwester, du bist die Hälfte der Gesellschaft und du gebärst die andere Hälfte…
Meine ehrenvolle Schwester, du bist die geschützte kostbare Perle…
Meine geehrte Schwester, du bist frei durch den Islam, durch den Qur-an durch deinen Hijab…
Liebe Schwester, hast du dich mal gefragt, was deine Rolle in der Verbesserung dieser...
Wertung:
am: 27.08.2009
Kommentare: Bereich: Sonstiges
     Bookmark and Share
Das Verschwenden der Zeit ist schlimmer als der Tod, weil das Verschwenden der Zeit, die Verbindung zu Allah(swt) und zum Jenseits unterbricht und der Tod unterbricht die Verbindung zwischen dem Diesseits und deren Bewohner.

Wenn der Sohn Adams morgens aufwacht, kommt der Tag zu ihm und spricht: „Ich bin der neugeborene Tag und bin Zeuge deiner Taten; so nutze mich aus, denn ich komme nicht wieder bis zum Tag der Auferstehung".

³Umar Ibn Abdul Aziz sagte: „Oh ihr Menschen, ihr seid nicht zum Spielen geschaffen und ihr seid nicht außer Acht gelassen worden. Ihr habt ein Treffen mit Allah, wo Er zwischen euch richten wird. Der Verlierer ist derjenige, der aus der Gnade Allahs(swt) heraus geworfen wurde und ihm das Paradies verboten wird, welches breiter ist als die Himmel und die Erden! Ihr sollt wissen, dass die Sicherheit im Jenseits für diejenigen ist, die Allah(swt) heute fürchten und das Wenige für viel verkaufen und das Vergängliche für das Ewiglebende (Diesseits / Jenseits)."

Abu Huraira(r) berichtet, dass der Gesandte Allahs(s) sagte: „Das Alter meiner Gemeinde liegt zwischen 60 und 70 Jahren; wenige werden es überschreiten." (Tirmidi, Ibn Majah der Hadith ist Hasan)

Wir nehmen das Alter des Propheten(s), der 63 Jahre alt wurde, als das Durchschnittsalter der Gemeinde, um zu sehen, wie viel Zeit der Mensch im Allgemeinen verschwendet. Das weltliche Gesetzt sieht vor, dass der Mensch täglich 8 Stunden arbeiten soll. Der Tag besteht aus 24 Stunden. Dies bedeutet, wenn der Mensch täglich 8 Stunden arbeitet und er wird die 63 Jahre erreichen, hat er allein davon 21 Jahre gearbeitet.

Die Ärzte behaupten, dass der Mensch, um seine Gesundheit zu bewahren, täglich 8 Stunden Schlaf benötigt. Dies heißt wiederum, dass wenn er in den 63 Jahren täglich 8 Stunden Schlaf zu sich nimmt, er dann von seinem Leben 21 Jahre schläft.

Zusammengezählt stellen wir fest, dass der Mensch von seinen 63 Lebensjahren, davon 21 Jahre arbeitet, dazu kommt 21 Jahre Schlaf; ergibt zusammen 42 Jahre, die der Mensch bereits ausgegeben hat.

Wir wissen, dass der Mensch bis zu seinem 13 Lebensjahr (Pubertät) nicht verpflichtet ist, das Gesetz Allahs(swt) gänzlich zu praktizieren. Diese Jahre verbringt der Mensch mit dem Spielen.

Das bedeutet am Ende: 63 Jahre, die er lebt - minus 21 Jahre schlafen - minus 21 Jahre arbeiten und minus 13 Jahre spielen, bleiben am Ende 8 Jahre Leben.

Lieber Bruder, liebe Schwester, bist du wirklich der Auffassung, dass du diese 8 Jahre in Allahs(swt) Dienst verbracht hast oder verbringen wirst?!

Deine und meine Antwort darauf wird sein – Nein, du kannst sie nicht in Allahs Dienst verbringen. Als Erstes gibt es Muslime, die wenn sie den Gebetsruf hören, die Gebete nicht verrichten. Diese sind wie Tiere, welche, wenn ihr Herrchen sie zu etwas Gutem ruft, sie es nicht begreifen, sie hören die Stimme, aber verstehen die Worte nicht.
Es sind diejenigen, worüber Allah im Qur-an sagt: „Und hätte Allah etwas Gutes in ihnen erkannt, wahrlich, Er hätte sie hören lassen." (Sure 08 : Vers 23)

Die 8 Jahre, die übrig geblieben sind, verbringen wir mit der Familie, der Verwandtschaft und mit dem Erledigen unserer menschlichen Bedürfnisse. Der Muslim, der betet, braucht für die fünf Pflichtgebete täglich ca. 1 bis 1,5 Stunden von den 24 Stunden, aus denen ein Tag besteht.

Eben haben wir eine Analyse eines Durchschnittslebens durchgeführt, jetzt führe du eine Analyse deines eigenen durch, so wirst du erkennen, dass derjenige, der die fünf Gebete täglich bewahrt, 2 Jahre 7 Monate und 15 Tage im Dienste von Allah verbracht hat, wenn er die 63 Jahre überhaupt erreichen wird.

Beachte, bemerke und stelle fest - dich fragend, wie viel Zeit und Stunden wir damit verbringen, unsere menschlichen Gelüste und Genüsse zu befriedigen und wie viel Zeit und Stunden wir in Allahs(swt) Dienst verbringen…

Qur-an: „Und ich habe die Jinn und die Menschen nur erschaffen, damit sie Mir dienen. (Sure 51 : Vers 56)

Es ist traurig, denn wir dienen Allah(swt) höchstens 2 bis 3 Jahre von dem Alter, welches Er uns gegeben hat. Wir sprachen nur über diejenigen, die die Gebete verrichten, und nur Allah(swt) allein weiß, welche Gebete akzeptiert werden. Diejenigen aber, die nicht beten, verbringen keine einzige Minute im Dienst für Allah, jedoch verbringen sie ihre Zeit damit, ihre Bäuche zu füllen und ihre Gelüste und Genüsse zu befriedigen. Wir wünschen uns in dieser kurzen Zeit das Paradies, welche so breit ist wie die Himmel und die Erde!?

Der Gesandte Allahs(s) hat gesagt: „Wenn der Diener Allahs sich von seiner Geburt bis zu seinem Tod im hohen Alter sich in der Niederwerfung auf sein Gesicht in Gehorsamkeit befunden hat, wird er seine Taten am Tage der Auferstehung minderwenig ansehen." (Da er das Paradies gesehen hat, wird er sich wünschen, in das Leben zurückzukehren, um seine Taten und seine Belohnung zu vermehren) (Imam Ahmad)

Du sollst wissen, 2-3 Jahre von deinen 63 Jahren sind dein wahres Leben, wofür du belohnt wirst! Ein Mann arbeitet 8 Stunden täglich und erhält dafür seinen vollen Lohn, sollte er aber von den 8 Stunden nur eine Stunde wirklich arbeiten und der Chef würde dieses bemerken, erhält er auch nur den Lohn für diese eine Stunde. Genauso ist es mit einem Menschen, der 63 Jahre lebt, aber nur 2-3 Jahre seinem Schöpfer dient; dieser bekommt auch nur für diese Zeit seine Belohnung.

Sollte der Arbeiter seinen vollen Lohn fordern, obwohl ihm dies nicht zusteht, wird er entlassen. Mein und euer wahres Leben ist dies, welches wir in Gehorsamkeit und im Dienst von Allah, dem Gnädigen verbracht haben, wofür wir erst geschaffen wurden.

Du hast die Wahl zwischen zwei Leben zu entscheiden, entweder gehört dein Leben und dein Tod deinem Herrn oder du benutzt dein Leben für die vergänglichen Gelüste.

Der Gesandte Allahs(s) hat gesagt: „Wer das Diesseits dem Jenseits bevorzugt, schadet seinem Jenseits und wer sein Jenseits seinem Diesseits bevorzug schadet seinem Diesseits. Deswegen bevorzugt das, was bleibt dem gegenüber, welches vergänglich ist."
Allah weiß, dass seine Diener in Achtlosigkeit geraten werden, deswegen hat Allah ihnen einfache Wege gezeigt, wodurch sie große Belohnung erlangen können.

Wir führten die Analyse durch, weil wir die Lage der Gemeinde gesehen haben. Viele Muslime können nicht dankbar sein für all das, was Allah uns gegeben hat.


     

» Galerien dazu


Sie können keine Kommentare abgeben! Dazu ist eine Registrierung erforderlich. Das ist aber in 2-3 Minuten getan. » Ab gehts
 
» Mein Konto
» Suche

» Wer ist online?
Benutzer: 0, Gäste: 20
» Empfohlene Seiten
IslamPaper

Muslim Girls Names
Muslim Baby Names
Islamic Names
Islamic Wallpapers
Dua
Supplication
Arabische Namen
Islamische Sprüche
Opferfest